gegründet 1.4.2001
erscheint unregelmäßig
Høchkømik05.06.09Von: Åke Sinnsökare

Der wirklich wahre Sinn des Lebens.

Wiederholt, wenn nicht gar mehrfach habe ich hier ja schon auf die Rolle Googles als Hochkomiker hingewiesen. Hier nun der neueste Beweis.

Aus vollkommen undurchsichtigen Gründen war Google vor kurzem der Meinung, beim Elchkurier eine Anzeige zum Erwerb einer nicht näher genannten Menge von Sinn des Lebens schalten zu müssen.

Dabei war nicht jener Edel-Lebenssinn aus dem Hause Gucci gemeint, nein, weit gefehlt. Google bewarb hier den billigen Discount-Sinn, der uns, die wir es uns halt nicht anders leisten können, täglich so über Wasser hält:

So jedenfalls war meine Vermutung, also folgte ich dem Link, in der Hoffnung auf bezahlbare Getränke - und wurde bitter enttäuscht.

Bzw. so ganz ja nun auch nicht, denn was mir die Seite GutBillig da bot, war doch eine schöne, geradezu sinnstiftende Sammlung von, zunächstmal, jawohl, zwei wiederum: Google-Anzeigen.

Deren eine auf eine doch höchstgradig schicke, weil unglaublich zurückhaltend gestaltete Seite eines religiös-atheistischen Anfangsvierzigers aus Hannover und die andere auf irgendeinen Esotherik-Scheiß verwies (»Wege aus der Krise«).

Und gleich darunter:

Erstens der Ring der die das des Nibelungen, benachbart von zweitens und aber auch gleich drittens Monthy Python's Sinn des Lebens (hier ziehen wir die Billig-Pöbelei dann lieber doch sofort wieder zurück).
Und wer schließt die Reihe auf's passendste ab?
Natürlich der Herr Lama, mit - jaja, es wiederholt sich - ebenhalt seiner Interpretation des immergleichen Stückes.

Noch schöner und geradezu runder hätte es nur werden können, wenn an dieser Stelle auch noch auf den sinnstiftendsten aller Elchkuriere verwiesen worden wäre.


Anzeige