gegründet 1.4.2001
erscheint unregelmäßig
Typo3, Mußte mal gesagt werden!10.10.12Von: Åke Omgyggnadsson

Herbsteszeit - Umbauzeit

Zumindest beim Elchkurier.

Unter der Haube wurde schon kräftig geschraubt, nun waren die Kommentare dran.

Nachdem ich ca. 9.000 Müll- und Spamkommentare kommentarlos entsorgt hatte, entschloss ich mich, ein anderes spamsichereres Modul zu suchen. Bislang hatte ich die eigentlich sehr gute Extension sk_pagecomments im Einsatz, aber weder in den Typo3-Newsgroups, noch beim Programmierer findet sich auch nur irgend etwas zum Thema Spam. Bin ich also wohl der einzige, dem sie die Datenbank zumüllen, dachte ich.

Auf sk_pagecomments setzt die Extension eluna_pagecomments auf, die auch optisch viel schöner ist und die auch aktiv weiterentwickelt wird, bzw. doch deutlich aktueller daherkommt. Sk_pagecomments wurde nämlich seit 2007 nicht mehr angerührt. Nach dem Motto: »läuft doch...«.

Das kleine, feine eluna_pagecomments hatte nur zwei Schönheitsfehler:

1. Wie bekomme ich meine bisherigen Kommentare in das neue System überführt? Denn selbst, wenn die eine auf der anderen Erweiterung aufbaut, bedeutet das noch lange nicht, daß die Datentabellen kompatibel sind.

2. Läuft die Extension mit Typo3 4.7 nicht.

Dann stieß ich auf comments. Diese Extension ist nicht nur sehr gut dokumentiert, nein, sie bietet auch einen ausgefeilten Spamschutz und darüber hinaus gibt es eine ganze Reihe weiterer Extensions, die diese sozusagen selbst nochmal erweitern. Das mit dem Spamschutz wird sich bald zeigen, der Rest hat mich sehr schnell überzeugt. Ok, an der Optik der Eingabe und der Ausgabe muß ich noch feilen, das geschieht demnächst so nach und nach, je nachdem, wie ich Zeit habe.

Und das Beste zum Schluß: Ein kleiner Export der alten Datentabelle, eine Bereinigung und harmlose Anpassung der Daten in LibreOffice und ein Import als CSV-Datei in die neue Datentabelle - und schwupps: Alle Kommentare sind noch genau da, wo sie hingehören.

Nur die Smilies muß ich händisch anpassen, weil die in sk_pagecomments anders kodiert waren.


Anzeige